Weltreise mit Wein und Gesang

16.02.2024: Station 5: Viva la France!

Franzöische Oper trifft französischen Wein – ein Match, das all Ihre Sinne betört!

„Es ist besser, voll guten Weines zu sterben, als voll Durst.“ So sagt es zumindest ein französisches Sprichwort.

Und französischer Wein hat vieles mit der französischen Oper gemein: Sie sind beide süffig, charaktervoll und geschmeidig im Abgang.

Die Oper entwickelte sich im Umkreis der herrschaftlichen Höfe und eroberte im Zuge der Französischen Revolution die Städte. Einen Höhepunkt erlebte sie in Form der Grand opéra, die mit ihrem Prunk und Ausstattungsreichtum die Massen begeisterte und auch Einzug in das Werk einiger ausländischer Komponisten fand.

Nach dem Ende des Deutsch-Französischen Krieges bestand man jedoch auf die Arbeiten von heimischen Musikern, was uns u. a. die fantastischen Werke von Charles Gounod oder Jules Massenet bescherte. Französische Oper trifft französischen Wein – ein Match, das all Ihre Sinne betört!

In Kooperation mit dem Opernhaus Wuppertal und Weine und Feinkost Christian Fenske

Mit: Sangmin Jeon (Tenor), Margaux de Valensart (Sopran), Bonnie Wagner (Klavier), Janus Fenske (Sommelier), Laura Knoll (Moderation)

Freitag, 16.02.2024

Einlass: 18:30 Uhr, Beginn 19:30 Uhr

Anmeldungen unter

Kulturkarte telefonisch: 0202-563 7666

Online: www.wuppertaler-buehnen.reservix.de

Per Mail an info@concordia-wuppertal.de und Abendkasse Gesellschaft Concordia

Räume mieten Wuppertal

Sie haben Fragen?

Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um die Concordia 1801, eine Mitgliedschaft, unsere Räumlichkeiten und Events